GESSLEIN STORY

GESSLEIN 1.0: Der innovativste
Kinderwagen fürs Baby.

Georg Gesslein

Der junge Georg Gesslein ist ein Erfindergeist, in dessen Kopf es nur so vor Ideen sprudelt. Nachdem er 1945 aus der Kriegsgefangenschaft heimgekehrt ist, findet er als gelernter Korbflechter Anstellung bei einem Kinderwagenhersteller im Nachbarort. Doch seiner eigentlichen Herzensangelegenheit widmet er sich erst nach Feierabend.

Ideen aus dem Hühnerstall: Firma startet
mit Erfindergeist und Innovation

Im kalten Hühnerstall hinterm Haus tüftelt er nächtelang an seinem ganz persönlichen Traum: dem ersten Kombikinderwagen der Welt, den man vom Säuglings- bis ins Kleinkindalter nutzen kann. 1950 kündigt er seinen Job und gründet in seinem Heimatort Mannsgereuth seine eigene Kinderwagenfirma. Während es in den ersten Jahren beruflich eher schleppend läuft, hat er privat großen Grund zur Freude: 1955 kommt seine Tochter Waltraud zur Welt. Und damit auch der berufliche Durchbruch: Denn als junger Vater entwickelt Georg Gesslein schnell ein besonderes Gespür dafür, was Babys wirklich brauchen. Er beobachtet, dass sich seine Kleine jedes Mal erschrickt, wenn er sich über ihren Kinderwagen beugt und dadurch ihren Sichtbereich verdunkelt. Seine Idee: Es müsste einen Kinderwagen geben, der schon Babys einen Rundum-Blick und damit Kontakt zu ihrer Umwelt ermöglicht – quasi ein „Fenster zur Welt“!

„Fenster zur Welt“: Panorama-Kinderwagen
bringt den Durchbruch

Georg Gesslein entwickelt den Panorama-Kinderwagen mit einem 180-Grad-Fenster im Liegebereich – damals das innovativste Kinderwagenmodell am Markt! Da Ärzte seinerzeit die Bauchlage als Schlafposition für Babys nachdrücklich empfehlen, wird der Panorama-Kinderwagen in den 1960er und 1970er Jahren zum Verkaufsschlager. GESSLEIN besitzt Patente in 16 Ländern, wobei der innovative Entwurf mindestens ebenso oft kopiert wird. Noch heute befindet sich ein Exemplar des Panorama-Kinderwagens von GESSLEIN im Deutschen Korbmuseum.

 

GESSLEIN 2.0: Der modischste
Kinderwagen für Mama.

Als Georg Gesslein 1986 nach langer Krankheit im Alter von 63 Jahren stirbt, muss seine Tochter Waltraud in große Fußstapfen treten. Zwar hat sie nicht den technischen Hintergrund wie ihr Vater, aber dafür mit ihren 31 Jahren und als Mutter von zwei Kindern ein authentisches Gespür für die Frauen ihrer Zeit. Sie ist die erste, die beim Kinderwagen nicht nur ans Baby denkt, sondern vor allem an die Mutter: Welche Bedürfnisse haben moderne junge Frauen? Was trifft ihren Geschmack?

Ein Händchen für Trends:
Mütter lieben Mode & Lifestyle

Durch ihre persönliche Begeisterung für Mode und ihren guten Stil hält Waltraud Popp in den bunten 1980er und 1990er Jahren ihren persönlichen Schlüssel zum Erfolg damit bereits in der Hand. Fortan besucht sie Stoffmessen im In- und Ausland, studiert Modemagazine und den Look von angesagten Stars und erkennt sehr früh, dass ein Kinderwagen das Potential hat mehr zu sein als ein reines Beförderungsmittel fürs Kind: nämlich ein echtes Lifestyle-Produkt für moderne Mütter! Deshalb fängt sie an jährlich wechselnde Kollektionen herauszubringen, um neueste Modetrends einfließen lassen zu können. Sie kreiert perfekt abgestimmtes Zubehör, legt Wert auf ausgefallene Designs und entwickelt GESSLEIN auf diese Weise in den 90er Jahren zum modischen Marktführer der Branche.

 

GESSLEIN 3.0: Der durchdachteste
Familienwagen für Dich und Dein Kind.

Inzwischen ist bei GESSLEIN die dritte Generation am Start. Die Geschwister Jeannine Merkl und Alexander Popp haben während der existenziellen Krise der Firma in den Nullerjahren die große Herausforderung angenommen das Erbe ihrer Familie weiterzuführen. Wie? Indem sie die Eigenschaften, Fähigkeiten und Visionen der beiden vorhergehenden Generationen vereinen!

Gegensätze inspirieren und
machen das Leben spannend

Alexander Popp ist als Ingenieur und Vater von zwei kleinen Söhnen ein ebenso begeisterter Tüftler wie sein Großvater mit innovativen Ideen, viel Herzblut und einem besonderen Blick für die Bedürfnisse des Kindes. Jeannine Merkl, eigentlich gelernte Betriebswirtin, entwickelte sich nach dem Vorbild ihrer Mutter zur erfolgreichen Selfmade-Designerin, die als Mutter von zwei Teenager-Töchtern den Stil, das Modebewusstsein und den Wunsch nach Individualität moderner Frauen auch selbst lebt. Erfindergeist & Frauenpower. Yin & Yang. Ratio & Emotion. Mann & Frau. Vater & Mutter. Technik & Design. Verändern & Bewahren. Routine & Kreativität. Flexibilität & Stabilität. Kinder & Karriere. Tradition & Innovation. Es sind genau diese Gegensätze, die unsere Arbeit und das ganze Leben so spannend machen. Und die sich am Ende perfekt ergänzen. Das Ergebnis: GESSLEIN 3.0 ist nicht irgendein Kinderwagen, sondern der durchdachteste Familienwagen – für Dein Baby UND für Dich!

Jahreszahlen
Galerie
Zurück
Zurück

Der erste handgeflochtene GESSLEIN-Kinderwagen kommt auf den Markt.

© GESSLEIN GMBH. Alle Rechte vorbehalten